All Activity

This stream auto-updates   

  1. Yesterday
  2. Dear Rick, I suppose that you can check how many people do subscribe the Solidar on facebook. I would like to test the efficacy of the advertisement I'm doing and eventually make some change if it doesn't work correctly. The question is that subscribing Solidar is very easy, but the same some people find many difficulties and don't understand how it does work. There are so many computer stoned all around!
  3. Hey I just felt like chatting to people about Solidar.
  4. Last week
  5. Dear Rick, thank you for your clarification. We should build this marketplace as soon as we can. Isn't so easy, anyway. I talked with my son who is working now with salesforce, and he could help, but he told me that he need some months for having some good result, even if we choose the most simple structure. Meantime, we can open a page and collect donation that we need for all costs, included advertising to increase participants. Anyway, I'm sure that it will be a wonderful adventure! Thank you for your work.
  6. Update: There are now 70 registered bot users! Thanks to @magius but also @Skaro
  7. But of course, what is needed is some sort of marketplace that can be easily used with the bot to lower the barrier to sell/buy goods and services with solidar.
  8. @Victor, that helps a lot. One thing, can you edit the post in the way that the commands don't overlay with the english version? Otherwise the bot will always choose the english version as an answer as the answers are given according to the commands entered! Thanks. @magius, i added some Italian translation, can you look into it? just send the bot infoIT to get the commands. It is 90% translation algorithm so maybe there are some errors. Thank you.
  9. @jtimon and @Mark Friedenbach, may I ask how the Foundation closure is coming along? After the last couple comments here, the direction to end the Foundation wasn't quite decided.
  10. Hi @Domenico, sorry for the confusion. The first Solidar is payed as a welcome gift. Then there will be payed 10 Solidar for every active month (Check Balance or receive Solidar). Predictions about the price are very Dangerous. Although Solidar should be very stable as it is defined by the real market activities there are incredible money ressources in cryptocurrencies that could Flood the Market or be withdrawn within days. The 10 Solidar is again only a start to motivate the early adopters. If the bot users will increase above 30000 the income would shrink accordingly. Meaning with 30000 - 60000 participants the Solidar income is 5 coins per month and so on. This should help to keep the price more stable although it gives the early adopters an advantage. What is wanted because the early one do Most of the work and risky stuff. I Hope I answered your question? There are explanatory Videos Planned but my free time is a little Bit Limited at the Moment. Rik
  11. Hello everyone. Thanks Marco for your posts about this topic. I am advertising the Solidar on facebook among my followers and the answers are enthusiastic. Anyway there are some points that aren't still clear. In the Faq of the site I noticed that the amount of the UBI is 10 Solidar for month. Elsewhere I read that this amount is 5 Solidar for month, and when I subscribed three days ago I received 1 Solidar, that now reduced to 0,998 Solidar for the demurrage. Which is the exact amount of the UBI, and how it is accredited? I think that we should fix an indicative exchange rate, though initially arbitrary, so that people can settle down and start exchanging things and services by keeping this rate in mind. On the other hand, people are accustomed to thinking in dollars or euros and if they are selling a one-hundredth cell phone they must have an idea of how much the amount can be in Solidar. I saw on the freiexchange site that currently Solidar is quoted at 0.00800 Bitcoin, which is about $ 46, but the volumes are so subtle that it is practically an irrelevant listing. I propose to fix a change of 1 Solidar equivalent to 100 euros, or anyway to put things on sale with this ratio. How about?
  12. i don't know how much money is needed but if it still takes month to plan the WINC association offers an unconditional income via the facebook messenger m.me/Solidar.Winc. ;-)
  13. Hi @magius, ok now i understand the 60 mln people but what shoud i verify from which Facebook page. Sorry for the dumb question but i really don't get it ;-). @Victor Me too!
  14. https://preciousplastic.com http://www.bigpicturemontessori.com/ http://www.mapletree.casa/ Project Idea: We are looking at getting a loan / donations to start a precious plastic workspace run by our older students and supported by a local community near our school. I am posting here to give notice to everyone about our intentions to do this in 2017 / 2018. We will try and release a more detailed plan with stakeholders in the community over the coming months. Workspace: https://preciousplastic.com/en/workspaces.html I will start with our high school students to budget out a location (rent) machines (purchase). The idea would be to help start a community recycling center that is run by a local community team with the help of our students and school. Ideally the operation would then be self sufficient and the money generated from upcycled materials would be used to pay off our loans and cover the costs of operation and salary for a few full time people in the community. Products: https://bazar.preciousplastic.com/
  15. I didn't explained the situation exactly. The scale is Italy, which has a population of 60,000,000 people. In that week we invited to join, the people only from our network, which is actually about 100 people. More people we hope to involve when the website will be launched. You can verify from the Facebook page, entering it as page administrator.
  16. Hi @magius, thank you a lot that is exactly what is needed to test the currency in principle. How is it possible to have a scale of 60,000 000 with only 100? And what should i verify from the Facebook page? Thank you!
  17. To start the faz.bz project is needed to have a Facebook Messenger Wordpress addon, with the described features. Is it available or is needed to build?
  18. I firstly reply to my message to propose you a project to spread the Solidar We own a domain that actually is only forwarded on our FAZ page on Wordpress.com, www.faz.bz Imho it's a good name, easy to remember and so we propose you to use for that project. The original acronym means Financial Autonomous Zone, but we could rethink it (i.e. Free Autonomous Zone, Free Anarchy Zone hahah and soon...) Our idea is to create a Wordpress based multilingual site, with geographic based sub-sites to better define users' communities (i.e. deutschland.faz.bz, italia.faz.bz, or more local like berlin.faz.bz, roma.faz.bz and soon) to start a social and economic community around Solidar. The site could be a blog with articles on many issues, to attract people inside. We could decide togheter what issues we wish to address, solidal economics, art, music, free-culture, and soon... People will subscribe the site using their Facebook account. That's strategic. If they subscribe through Facebook they could use an internal chat that uses the Facebook Messenger. Through the internal chat, site users could subscribe to the Solidar Facebook page to receive the UBI and make sell/buy transactions. On the site we could setup a community plugin like Buddypress and an ecommerce plugin like Woocommerce. On the site through Woocommerce people could also open "shops" like Etsy where to sell goods and services, possibly paying partly in their local fiat currency and partly in solidar. We also could implement a crowdfunding area where people could donate their solidars to projects..... Please add your ideas!
  19. Hi all, As I said in another post, we wish to strongly publicize Solidar in Italy. We started informing the members of FAZ network and the followers of @Domenico de Simone the economist which firstly theorized our system and co-founder with me of the FAZ network. In the middle of 2018 we hope to start a project in an italian local district, with the support of an enterprises' network that will accept it in payment and hopefully with the endorsement and support of Municipalites that will accept it in payment for local taxes. Our deal in these months is to enhance as much as possible the number of Solidar Facebook bot page subscribers to present the local project as one already existing with real people using Solidar. To address this deal, in the next weeks I will translate to italian the website and the Solidar bot. To better explain to italian subscribers how the Solidar works, in the next days me and @Domenico de Simone will ask some economic and technical questions. Thanks for now. magius
  20. We will try to experiment with Solidar on a "little" scale. We started to inform people of our italian network about it. The UBI subscriptions iin this week will be about 100 from Italy, that's a scale of about 60,000,000 people (please @Rik8119 may you verify from the Solidar Facebook page?). In the middle of 2018 we hope the scale will be littler, on an italian municipality and surrounds, about 600,000 people.
  21. We could use facebook marketplace. Prices are in fiat currencies but cause is possible to send messages (through Messenger) to goods and service owners, it's possible to pay in solidar them through a message!
  22. Do you prefer to finish to translate all the pages or I will upload before these first?
  23. Earlier
  24. ---->About: Was ist Solidar? Solidar ist eine unabhängige, dezentralisierte, Peer-to-Peer-elektronische Währung, die entwickelt wurde, um ein Wirtschaftssystem zu schaffen, das auf Stabilität und Wohlstand aller Menschen basiert. Es ist eine Umsetzung des Buchhaltungskonzepts einer Proof-of-Work-Blockkette, die Satoshi Nakamoto bei der Erstellung von Bitcoin verwendet hat. Im Gegensatz zu Bitcoin hat Solidar eine Standgeldgebühr, die dafür sorgt, dass der Umlauf und die Inhaber der Währung diese Gebühr automatisch bezahlen. In der Neuzeit schlug Silvio Gesell das Liegegeld vor, um die privilegierte Stellung des Geldes gegenüber den Investitionsgütern zu beseitigen, die die Ursache für den Boom/Bust-Konjunkturzyklus und die Verankerung der Finanzelite ist und mehrfach mit positiven Ergebnissen getestet wurde. Solidar ist eine Weiterentwicklung von Freicoin, das dieses Feature zum ersten Mal übernommen hat. Zu Freicoin fügt Solidar das universelle Grundeinkommen (UBI) hinzu, um den geschaffenen Reichtum an alle Menschen zu verteilen. Solidar ist transparent: Es besitht ein offenes Protokoll und eine offene Entwicklung. Solidar ist dezentralisiert: Jeder ist gleichberechtigt. Solidar ist unabhängig: niemandem gehört das Netzwerk. Solidar ist sicher: Nur der Besitzer einer Brieftasche hat Zugang zu seinen Geldern. Solidar ist sich der Privatsphäre bewusst: Persönliche Informationen werden nur für ein UBI benötigt. Solidar ist fair: Die Wartungskosten werden auf alle verteilt. Solidar ist vereinfacht: Geld senden ist so einfach wie eine E-Mail versenden. Solidar ist schnell: durchschnittliche Transaktionszeiten von weniger als 10 Minuten. Solidar ist billig: vernachlässigbar oder (meistens) keine Transaktionskosten. Der Solidar-Bot bietet sogar sofortige und kostenfreie Transaktionen zwischen Benutzern. -------- 0% Zinsen, für immer Die Parameter von Solidar werden sorgfältig ausgewählt, um die grundlegende Zinskomponente der Investitionen zu eliminieren, die von Ökonomen als Liquiditätsprämie bezeichnet wird. Wucherisches, nicht-null Grundzins verzerrt den freien Markt, stimuliert giftige Gier, übermäßiges und kurzfristiges Denken und verewigt einen Teufelskreis aus Boom/Bust-Rezessionen. -------- Nachhaltige Anlagen Nullzinsen begünstigen nachhaltige Anlagen, wie langfristige Anlagen es tendenziell sind, indem sie die zeitliche Vorliebe für implizite inflationäre (US-Dollar, Euro) oder deflationäre (Bitcoin) Währungen beseitigen. Wenn Geschäfte in Solidar abgewickelt werden, schätzen die Teilnehmer gegenwärtige und zukünftige Beteiligungen gleichermaßen und bevorzugen nachhaltige Prozesse. --------- Langfristig stabiler Wert Demurrage zwingt Solidar bewußt mit einer hohen Rate zu Zirkulieren. Die Trennung der Geldaufgaben als Wertspeicher und Tauschmittel lässt Geld fließen, wenn es gebraucht wird, in guten und schlechten Zeiten. Unsere sorgfältige Auswahl der Parameter schafft eine Währung, deren Wert stabil ist, ohne Preisinflation und Deflation. ---------- Warum Solidar? Demurrage-Währungen wie Solidar verbinden die Anreize von Bankiers und Finanzierern mit den Prioritäten der Arbeiterklasse, indem sie die Reichen durch ihr eigenes Eigeninteresse dazu anregen, in Wachstum, Arbeitsplätze und langfristig denkende Unternehmungen zu investieren. Eine Wirtschaft, die auf einer Demurrage-Währung als wesentliche Grundlage aufbaut, wird auch nicht der gleichen wucherischen Gier, Exzess und dem gleichen kurzfristigen Denken zum Opfer fallen, die 2008 zur Krise und zum Zusammenbruch der Finanzmärkte geführt haben. Solidar wird das globale Wachstum durch Reinvestitionen kontinuierlich stimulieren und die Art von Maßnahmen, die zu der Lähmung der Kreditklemme führten und diese begünstigten, desinduzieren. Tatsächlich werden mit Solidar die unüberwindbaren wirtschaftlichen Vorteile, einfach reich zu sein, verringert. Im gegenwärtigen Geldsystem, einschließlich des US-Dollars, Euro und anderer nationaler Währungen, wird und wurde Geld immer benutzt, um Wert zu speichern, um den Reichtum aus Sicht der Inhaber zu speichern. Solidar betont stattdessen die Meinung der 99% der Menschen: Geld ist das Tauschmittel für den Kauf von Gütern und Dienstleistungen, die notwendig sind, um das Leben zu erhalten, und das Kapital, das zur Schaffung besserer Lebensbedingungen benötigt wird. Das sind gegensätzliche Ziele: Geld kann nicht richtig funktionieren, denn es darf auch nie gleichzeitig Spar- und Tauschmittel sein; es darf nicht gleichzeitig Beschleuniger und Bremse für die Wirtschaft sein. Tatsächlich ist diese Verwirrung und dieser Konflikt um den Zweck des Geldes von zentraler Bedeutung für die Erklärung des finanziellen Zusammenbruchs von 2008 und der darauf folgenden ausgedehnten Rezession. Demurrage zwingt den gesamten Geldbestand, ungeachtet des Wunsches der wuchernden Geldbesitzer, nichtproduktive Vermögenswerte anzuhäufen und zu lagern, in Umlauf zu gehen. Banken, Finanziers und Großkonzerne können nicht mehr länger Geld horten, um auf höhere Zinsen oder ein günstigeres Investitionsklima zu warten, da die Demurrage als Steuer auf stagnierendes Geld fungiert. Geldbesitzer verlieren ihre privilegierte Position am Verhandlungstisch und erhalten Anreize, produktive Investitionen in neue Unternehmen und reale Investitionsgüter zu suchen. Unter Demurrage verliert Geld ewig Wert, also ist der Anreiz gegeben es so bald wie möglich für Lebensnotwendige Güter oder in den längerfristigen Unternehmungen auszugeben oder zu investieren. Diese Investitionen sind ebenfalls für eine wachsende Wirtschaft anregend und sorgen für gewöhnlich für reale Jobs. Demurrage Geld wird zu einer Art "heiße Kartoffel", die so schnell wie möglich in einem günstigen Investitions- und Konsumzyklus umhergereicht wird. Es gibt keine Anreize mehr für Finanziers, den Bedürftigen Kredite vorzuenthalten, einfach nur um auf bessere wirtschaftliche Zeiten oder eine bessere Verhandlungsposition zu warten. Für die 99%, die von Monat zu Monat leben, ist der Verlust aus Demurrage minimal und wird durch Löhne und Preise ausgeglichen. Für die, die es schaffen etwas zu sparen und für die 1%, die viel mehr Einkommen erhalten, als sie vernünftigerweise ausgeben können, können entweder echten Reichtum sparen (z. B. Gold, Silber, Bitcoins, Immobilien, Kunstgegenstände oder edlen Wein) und die offensichtlichen Einschränkungen der Vermögenssparung akzeptieren (Verlust, Lagerung, Diebstahl, Fäulnis, Feuer, Versicherungsprämien usw.), oder sie können es den Kreditnehmern leihen, was am Ende fast Nullzins bedeutet. Mit nachhaltigen 0% Zinsdarlehen wird in der Wirtschaft eine Hochkonjunktur erzeugt. Solidar bietet eine dauerhafte Sicherheitsunterstützung. Ein etwas technisches Argument zugunsten von Solidar: die Tragödie des gemeinen Marktversagens, wenn alle Bitcoin ausgegeben sind und die Blockprämie für die Miner ausläuft, wurde von der Bitcoin-Gemeinschaft berücksichtigt. Es geht davon aus, dass die maximale Anzahl der Transaktionen pro Block stark erhöht wird. Für Solidar ist ein solches Scenario nicht möglich, da es eine ewige neue Vergütung für Miner und ein universelles Grundeinkommen für alle Netzwerkmitglieder gibt. Es ist nicht klar, wie sich diese Situation auf Bitcoin auswirken könnte, aber trotzdem wird Solidar nicht unter diesem Problemen leiden. Bisher haben wir uns in dieser Erklärung speziell mit den einzigartigen Vorteilen von Solidar auseinandergesetzt, aber als Krypto-Währung auf Bitcoin-Basis hat Solidar viele Vorteile gegenüber den nationalen Währungen. Beide digitalen Währungen bieten eine vorhersehbare und stabile Geldmenge und einen 24/7/365-Betrieb (im Vergleich zu Bankgeschäften), beseitigen die zentralisierte Kontrolle über die Geldmenge, verbieten Rückbuchungen oder die Beschlagnahme von Vermögenswerten, bieten schnelle Überweisungen mit niedrigen Transaktionskosten (Solidar-Münzen werden voraussichtlich sogar billiger als Bitcoin's Transaktionen sein) und ermöglichen eine pseudo-anonyme Verwendung für private Transaktionen. ----------- Wie funktioniert Solidar? Solidar ist eine Weiterentwicklung von Freicoin, einer Implementierung von Bitcoin, die etwa 20% ihres Wertes pro Jahr verliert. Das zerstörte Geld verschwindet einfach und wird permanent aus dem Verkehr gezogen. Um die Preise stabil zu halten, wird jedoch eine gleichwertige Charge frisch geprägte Münzen erzeugt und an die fleißigen Buchhalter (die "Miner") und auf alle Teilnehmen als Grundeinkommen verteilt. Ein minimaler Prozentsatz der Gesamtmenge an Münzen: Nur 0,1% wird den Minern bezahlt. Die Wirtschaftlichkeit des Bergbaus ist so hoch, dass der größte Teil davon für das reale Kapital aufgewendet wird, das zur Sicherung des Netzes erforderlich ist, so dass die neu geprägten Münzen in die Wirtschaft zurückfließen. Der subventionierte Bergbauanreiz treibt die Partizipation an und macht es sowohl technologisch als auch wirtschaftlich sehr schwierig, Solidar zu manipulieren, wie es mit den heute verwendeten Legacy-Systemen der Geldmittel geschehen ist. -------- Was ist Bitcoin? Bitcoin ist eine dezentralisierte, Peer-to-Peer Internetwährung, die durch eine starke Kryptographie und einen Open-Source-Entwicklungsprozess sowie die zugrundeliegende Basistechnologie von Solidar gesichert ist. Bitcoin ermöglicht es jedermann auf der Welt, Geldmittel mit minimalen, fairen Gebühren für Verbraucher und Händler an jeden anderen zu senden. Bitcoin ist demokratisch, indem jeder, der die Währung benutzt, daran teilnimmt, sie zu sichern (die Regeln einzuhalten und keine Betrügereien zu begehen), indem er ein Softwareprogramm auf seinen Computern ausführt; er wird für diesen Aufwand anteilig durch das Einsammeln von Transaktionsgebühren und im Fall von Solidar durch Demurrage entschädigt. Weitere Informationen zu den Vorteilen, die sich aus der Verwendung von Solidar auf Bitcoin-Technologie ergeben, finden Sie auf der Bitcoin-Website We Use Coins. ------------ Warum funktioniert es? Beispiele für Demurrage Geld finden sich im Laufe der Geschichte bis in die Antike hinein. Für eine historische Aufarbeitung des Themas empfehlen wir David Graeber's anthropologisches Werk Debt: The First 5,000 Years. Im Mittelalter wurde Demurrage in Europa als "renovatio monetae" bezeichnet. Von 1150 bis 1450 in Mitteleuropa gab es mit Brakteaten eine Währung der Fürsten, die nur ein Jahr legal war. Am Ende des Jahres wurden die Münzen "verrufen" und die Besitzer erhielten 80 neue Münzen für 100 alte Münzen, während 20 neue Münzen als Steuerzahlung verwendet wurden. Diese Währung war die erste bekannte Standgeldwährung und schuf 300 Jahre lang Reichtum und Frieden in vielen Teilen Mitteleuropas. Demurrage-Geld wurde Anfang des 20. Jahrhunderts vom theoretischen Ökonomen, Sozialaktivisten und Anarchisten Silvio Gesell in die Neuzeit überführt. Gesell entdeckte, dass die Zinsen nicht nur auf der Inflationsrate und dem Kreditrisiko basieren. Von Ökonomen als Liquiditätsprämie bezeichnet ist diese darauf zurückzuführen, dass Geld nicht verderblich, knapp und allgemein akzeptiert ist. Die klassische ökonomische Theorie sagt uns, dass alle wirtschaftlichen Profite im perfekten Wettbewerb gegen Null tendieren. Die Kapitalrenditen, der "Verkaufspreis" von Investitionen, dürften sich also tendenziell auf Null reduzieren, da unterschiedliche Produktionsgüter des gleichen Typs miteinander konkurrieren. Allerdings verhindert das Grundzinsniveau, dass die Gewinne gegen Null sinken und verursacht eine wirtschaftliche Rendite, die nicht nur für Geldhalter und Kreditgeber, sondern für alle, die Vermögen erwerben oder anlegen wollen, Probleme bereitet. Gesell zeigte, dass diese wucherische Prämie, die wirtschaftliche Rendite des Zinses, die Ursache der Nichtverwendung von Ressourcen ist, die zu dysfunktionalen Institutionen, zur Schichtung der Gesellschaft und zur Unvermeidbarkeit des Booms/Bust-Konjunkturzyklus führt. Das Ziel einer Demurrage-Währung ist es, den Basiszins auf Null zu reduzieren und damit diese wirtschaftliche Verzerrung vollständig zu beseitigen. Die von Gesell vorgeschlagene Lösung umfasste Freigeld, eine Papierstandgeldwährung die dieses Grundinteresse unterdrückte, indem sie wie ein Konsumgut Geld verderblich machte. Diese Grundidee wurde mehrfach mit positiven Ergebnissen getestet. Alles, was nicht verderblich ist, wird viel wertvoller, als Folge einer verderblichen Geldversorgung. Wie Sie wissen, befindet sich die Welt in einer wirtschaftlichen Depression oder Rezession. Auch bei dieser Bedingung beträgt der risikolose Zinssatz 3%! Selbst während der Weltwirtschaftskrise sanken diese Raten nur auf zwei Prozent. Wenn die Wirtschaft heiss wird, erreichen diese Sätze bis zu 15%. So werden Verbrauchsprodukte immer wieder überteuert und nachhaltige Produkte immer wieder unterbewertet. Einige Ökonomen der Österreichischen Schule behaupten, der Basiszins liege in der "Zeitpräferenz" begründet. Sie behaupten, dass man Dinge in der Gegenwart immer lieber habe als sie in der Zukunft zu haben. Kurzzeitiges Denken ist also Teil der menschlichen Natur. (Dies würde nur für Gegenstände wie z. B. Geld gelten, da man nicht unbedingt 1000 frische Äpfel für heute einem frischen Apfel pro Tag für die nächsten 1000 Tage vorziehen würde,) Laut Bernard Lietaer ist dieses kurzfristige Denken nicht dem Menschen inhärent, sondern wird durch das bestehende Geldsysteme verursacht. Er erklärt das mit einer Baummetapher. Sagen wir, dass Sie heute einen Baum pflanzen und dieser Baum $100 USD Holz in 10 Jahren produziert, was ist das in der Zukunft $100 wert heute? Bei 5% Zinssätzen entsprechen $100 in 10 Jahren heute $61,39. Deshalb legen wirmehr Wert auf schnelle Gewinne, auch wenn dies selten sinnvoll ist. Die folgende Tabelle vervollständigt sein Beispiel: ---------------------- Wie Sie sehen, führen positive Zinssätze dazu, dass wir kurzfristige Renditen besser bewerten, und wenn es negative Zinssätze gäbe, würde uns der Finanzmarkt die Dinge in der Zukunft mehr besser bewerten lassen als in der Gegenwart. Mit 0% Zinssätzen könnten wir die Dinge in der Zukunft so bewerten, wie wir sie in der Gegenwart schätzen: Geld hätte keinen Einfluss auf unsere "Zeitpräferenz", die sich mit den aktuellen Umständen jeder Person und ihren eigenen Prioritäten ändern könnte. Bei positiven Zinssätzen lohnt es sich, ein Geier-Kapitalist zu sein. Die Wälder sind klar abgeholzt und nicht nachhaltig geerntet. Kleine Unternehmen mit echten Produkten werden gekauft, ihre Maschinen an Wettbewerber verkauft und das Unternehmen mit unmöglichen Schulden beladen und eingestampft. Jahrhunderte alte Gebäude werden für Parkplätze abgerissen. Im Wesentlichen finanzieren hohe Zinssätze die Zerstörung von Kapital. Solidar ermöglicht eine nachhaltige Gesellschaft, indem es die Leitzinsen ohne Preisinflation mittels Demurrage sicher auf Null absenkt. Eine Demurragewährung kann zu stabilen Preisen führen. Nach der quantitativen Geldtheorie hängen die Preise von der Geldgeschwindigkeit ab. Demurrage fördert die Durchblutung und sorgt für eine höhere und stabilere Geschwindigkeit. So sollten die Preise für eine Währung mit Demurrage stabiler sein. Die Eigenschaften von Solidar sind so ausgelegt, dass wir davon ausgehen, dass das Preisniveau insgesamt im Laufe der Zeit weitgehend stabil bleiben wird. ------------------------ Steht Solidar im Wettbewerb mit Bitcoin? Ja und nein, aber meistens nein. Wir sind für einen freien Geldmarkt. Wir sind der Meinung, daß es einen freien Geldmarkt und eine Vielfalt der Währungen geben sollte. In dieser Hinsicht werden Solidar und Bitcoin als Währungen miteinander um die Nutzer konkurrieren. Das bedeutet aber nicht, dass man beides aus verschiedenen Gründen nicht benutzen kann oder dass man unbedingt gehen muss. Silvio Gesell schrieb, dass Geld ein natürliches Monopol sei und der Staat es betreiben solle, aber in diesem Punkt sind wir nicht ganz einig. Tausende von Komplementärwährungen, die heute im Umlauf sind, sind ein lebendiger Beweis dafür, dass dies nicht der Fall sein muss. Bitcoins basieren auf der österreichischen Wirtschaftsschule. Die meisten österreichischen Ökonomen unterstützen jedoch kein Geldmonopol, auch wenn ein solches Geldsystem auf Gold basiert. E. C. Riegel war ein starker Gegner eines staatlichen Geldmonopols. Bernard Lietaer argumentiert, dass sowohl Wettbewerb als auch Vielfalt für die Effizienz und Widerstandsfähigkeit einer Marktwirtschaft wichtig sind. Es gibt viele andere Inspirationen, um einen freien Geldmarkt zu verteidigen, einschließlich Bitcoin und Solidar. Wir konkurrieren auch nicht mit Bitcoin um Miner. Solidar betreibt ein mit Freicoin fusioniertes Mining. Durch das Merged Mining können Netzbetreiber beide Währungen gleichzeitig absichern. Die erstmals für Namecoin entwickelte Technologie des kombinierten Minens ermöglicht es den Minern, ihren Arbeitsnachweis in mehreren Blockchainnetzen gleichzeitig zu nutzen. Das Ergebnis ist mehr Sicherheit für Solidar, Freicoin und Bitcoin. Abschließend möchte ich noch sagen: Solidar ist eine elektronische Wirtschaft die fair ist und in der die Erwartungen für alle klar und deutlich sind. Solidar ist vielleicht für dich, aber vielleicht nicht für alle. Wir hoffen, dass Du mitmachst und es selbst herausfindest. Zusatz: Die Texte dieser Seite wurden von der Freicoin-Website kopiert und an Solidar angepasst.
  25. Hi @magius, here are the translations for the solidar.it site: home -Start; about -über Solidar; how it works -wie funktioniert Solidar?; faq -faq; joint our network! -Tritt dem Netzerk bei!; resources -Material und Links; blog -blog; discussion -Diskussion; cantact -Kontakt. ---->>> Home: lets change the world together! -gemeinsam können wir die Welt verändern! solidar is a currency to change the world as we know it -Solidar wird die Welt, wie wir sie kennen, zum besseren verändern; solidar is stable -Solidar ist wiederstandsfähig; solidar is a decentralized, distributed, peer-to-peer demurrage based, electronic currency designed to create an economic system based on stability and well-being of all the people. -Solidar ist eine dezentralisiert und verteilte peer to peer electronische Währungen die das Demurrage Prinzip nutzt um -zum Wohle aller- ein stabiles, nachhaltiges und Gemeinwohl orientiertes Wirtschaftssystem zu erschaffen. solidar is fair -Solidar ist fair; solidar is distributed monthly to all network members as crypto-vouchers' universal basic income, to provide the satisfaction of human basic needs. -Solidar die durch das Demurrageprinzip vernichtet werden, werden als monatliches Grundeinkommen an alle Mitglieder des Netzwerks ausbezahlt. solidar is easy -Solidar ist einfach solidar works through the worldwide accessible facebook messenger, to receive and move funds directely from it, without needing to manage a digital wallet. -Monatliche Einkommen in Solidar werden über den weltweit verfügbaren facebook messenger als "Grundeinkommen", ohne nötige Kenntnisse der verwendeten Blockchain Technologie, ausbezahlt.
  26. Hi @FreedomCare, we discussed this idea a little bit within the Future of Freicoin thread. The opinion of @Mark Friedenbach was that its legally very tricky and therefore he decided against it. And it would mean that someone has to convert the freicoin blockchain to a new chain and some need to be some timeplan to make the project more attractive for investors and that was not the plan for Freicoin. Greetings Rik
  1. Load more activity